Geheimnis um die Trikots der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft

Im Februar diesen Jahres habe ich für die Firma Nike den brasilianischen Fußball-Nationalspieler Carlos Eduardo in meinem Fotostudio fotografiert. Es sollten für eine Presse-Kampagne die neuen Nationalmannschafts-Trikots präsentiert werden, die zum Zeitpunkt des Shootings noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt waren.

Aus Sicherheitsgründen waren die Trikots mit einem schwarzen Filzstift markiert, sodass eine eventuelle Vorab-Veröffentlichung nachvollzogen werden konnte.

Das war natürlich kein Misstrauen mir als Fotograf gegenüber.  Auf der einen Seite musste ich die Filzstift-Schrift ohnehin per Bildbearbeitung entfernen und auf der anderen Seite ist eine unabgesprochene Vorab-Veröffentlichung ein absolutes No-Go für einen Fotografen.

Die Aufschrift sollte eher eine unbeabsichtige Veröffentlichung (beispielsweise durch einen Presse-Fotografen oder ähnlich) nachvollziehbar machen.

Ob es für (noch geheime) Fußball-Trikots Erlkönig-Jäger gibt, weiß ich nicht, halte es aber für nicht sehr wahrscheinlich. Eine Woche später war das Thema dann ohnehin gegessen, denn dann wurden die Trikots ganz offiziell auf einer Pressekonferenz vorgestellt.

Das könnte Ihnen auch gefallen

4 Kommentare

  • Jay 22. Juni 2010  

    Wenn man genau hinschaut, erkennt man, dass auch der Spieler — mit blauem (?) Filzstift — markiert wurde. (rechter Ellenbogen)

    Interessanter Blick hinter die Kulissen. (Und auf’s T-Shirt.)

  • photovitality 4. Juli 2010  

    Bei dem blauen Ellenbogen musste ich auch etwas schmunzeln. Nicht daß jemand denkt, es wäre die Figur aus dem Wachskabinett. 🙂

    Den vorgegebenen Ablauf muss (kann) man nicht immer nachvollziehen. Musstest Du eigentlich so etwas wie ein NDA (non-disclosure agreement) unterschreiben?

  • Omori 4. Juli 2010  

    @ photovitality: Nein, ein NDA war nicht erforderlich. So geheim sind Trikots dann doch wieder nicht 😉

    Gruß Michael

Hinterlassen Sie einen Kommentar